Archiv für das Jahr: 2017

Zum Jahreswechsel…

wünschen wir allen Jägerinnen und Jägern im Jahr 2018 Glück, Gesundheit und in allen Belangen des Weidwerks stets Weidmannsheil.

Die Mitglieder des Vorstandes und des erweiterten Vorstandes

2018-01-12T12:00:23+01:0030. Dezember 2017|Allgemein|

ASP – Maßnahmen zur Früherkennung

Information für alle Jägerinnen und Jäger im Landkreis Wittenberg

Afrikanische Schweinepest auf dem Vormarsch – Maßnahmen zur Früherkennung

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) tritt seit 2014 in den baltischen Staaten und Polen auf. Eine Tilgung der Tierseuche in diesen Staaten war bisher nicht möglich, in Polen sind jetzt neue Fälle bei Schwarzwild in der Nähe von Warschau festgestellt […]

2017-12-07T21:12:30+01:007. Dezember 2017|Presse|

KJS WB im Gespräch mit Landrat Dannenberg

Am Montag, den 27. November 2017 sprachen Vertreter der Kreisjägerschaft Wittenberg mit dem Landrat Herrn Dannenberg. Der Vorsitzende Matthias Milewski sowie Schatzmeister Andreas Wilke nutzten die Gelegenheit sich als neu gewählte Vertreter der KJS vorzustellen um in diesem Zusammenhang wichtige Themen anzusprechen und Lösungsansätze auszuloten.

Themenschwerpunkt 1:

Drohende Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) – Vorsorge und Maßnahmepläne […]

2017-12-06T10:17:50+01:003. Dezember 2017|Allgemein|

Fortbildungsangebot zur “kundigen Person”

Zur Vereinfachung des Handels und zur Wahrung bestimmter Jagdtraditionen sollten die Jäger entsprechend geschult sein. Nach EU-Recht handelt es sich bei der “kundigen Person” nach der VO (EG) Nr. 853/2004 um eine Person, die Wild vor Ort einer ersten Untersuchung unterziehen kann, wenn Wild für den menschlichen Verzehr in den Verkehr gebracht werden soll.

Spätestens ab dem […]

2018-07-30T22:06:21+02:0022. November 2017|Veranstaltungen|

Managementpläne für invasive Arten auf dem Prüfstand

Laut DJV ist eine konsequente und wirkungsvolle Umsetzung der EU-Verordnung (EU-VO) ohne Jagd nicht möglich. Zur Eindämmung von in Deutschland bereits weit verbreiteter und etablierter Arten ist eine intensive Bejagung mit Schusswaffe und Fallen dringend geboten. Ein Fangen und Kastrieren von Tieren, wie dies derzeit in Hessen für den Waschbären diskutiert wird, ist praxisfern. Tierschutzverbände […]

2017-11-22T22:25:30+01:0022. November 2017|Allgemein|
Nach oben