“…und wieder haben Wölfe zugeschlagen” (siehe MZ – Artikel vom 06.02.2019 – Übergriff auf Dammwildgatter in Schlaitz)

Die politische und vermeintlich wissenschaftliche Verharmlosung kann nur durch eine zahlenbasierte Dokumentation aufgeklärt werden. Daher ist es wichtig, dass das Monitoring durch uns Jäger flächendeckend im Landkreis Wittenberg unterstützt wird. Nur so kann ein realistisches Abbild der Situation und die zunehmende Wolfspopulation dargestellt werden. Nutzen Sie bitte zukünftig das angefügte Formular (auch für bereits zurückliegende, noch nicht erfasste Vorfälle).

Gern können Sie auch einzelne Fotoaufnahmen bzw. Aufnahmen von Wildkameras übersenden. Unter der Galerie-Rubrik “Wölfe” sollen Nachweise aus dem Landkreis Wittenberg veröffentlicht werden.

Das Melde-Dokument befindet sich im Downloadbereich unter der Rubrik “Wolf / Wolfsmanagement”.

Wolfsbilder mit Angabe der Ortschaft als auch das ausgefüllte Dokument dann an:

ed.gr1568927534ebnet1568927534tiw-s1568927534jk@gn1568927534udlem1568927534sflow1568927534 oder per Post an die KJS Wittenberg.